Lostorfer Kasperlitheater

Als gebürtige Wienerin liebte Lisbeth Häubi den Kasperli schon immer. Zu "ihrem Kasperli" fand sie 1978 als sie und die Gemeinde dem Lostorfer Nachwuchs zum "Jahr des Kindes" eine Freude machen wollten. Sie gründete das "Lostorfer Kasperlitheater". Ihre Geschichten kamen beim Publikum so gut an, dass sie damit als Wanderbühne durch die ganze Deutschschweiz zog.

 

Gemeinsam mit ihren SpielkollegInnen Lilo Jäggi und Peter Zundel spielte sie pro Jahr zwischen 25 bis 40 Aufführungen. Zum Jubiläum 1997 organisierten sie das Märlifestival "Lostorfer Märlifest" welches fortan in der Vorweihnachtszeit bis zu 500 Kinder anlockte und begeisterte.

 

Lisbeth Häubi hat viele Kasperlistücke geschrieben und dazu über 200 Puppen selber hergestellt. In ihren frechen und lustigen Geschichten reiste der Kasperli nach Afrika, gab Krokodilen Asyl , tauchte in die Weltmeere und direkt in tausende von Kinderherzen!

 

Das "Lostorfer Kasperlitheater" von Lisbeth Häubi gehört zu Lostorf wie unser Märchenschloss. 40 Jahre lang hat sie Tausende von Kinderaugen zum strahlen gebracht und klein und gross begeistert! Kasperlen mag Lisbeth Häubi heute mit 83 Jahren nicht mehr, ihre wunderschönen Puppen hat sie dem Lostorfer Dorfmuseum vermacht und sind als Leihgabe im Figurentheater-Museum in Freiburg zu bewundern. Einige der Requisiten und Stücke hat sie unserer Bühne "Kasperli Fantasperli" geschenkt.